Fleetmatch

von | 27. Aug. 2019

Zeitliche Verzögerungen, unklare Absprachen und teilweise sogar Ärger darum, wer die Fracht nun eigentlich entladen soll – das sind nur einige der Probleme, mit denen sich Lkw-Fahrer und –Fahrerinnen manchmal an Verladerampen herumschlagen müssen. Und das meistens auch noch unter extremen Zeitdruck – kein Wunder, dass man damit nicht immer glücklich ist.

Leider fehlen oft entweder die Zeit, der richtige Gesprächspartner oder schlicht die Möglichkeit, Missstände vor Ort anzusprechen und so vielleicht eine Verbesserung der Situation zu erreichen. Diesem Problem hat sich nun Continental angenommen.

Auf dem Truck-Grand-Prix präsentierte das Unternehmen seine neue App „Fleetmatch“. Die soll Fahrern nach Angaben des Herstellers „eine starke Stimme und damit die Chance, den eigenen Arbeitsalltag konkret zu verbessern“, geben.

Was kann „Fleetmatch“?

Die innovative App ermöglicht es Lkw-Fahrern, deutschlandweit Verladerampen von Industrieunternehmen schnell und einfach anhand der Kriterien „Wartezeit“, „Verladekonditionen“ und „Wertschätzung des Personals“ zu bewerten.

In drei Schritten kann man ein Profil anlegen und die Rampen einfach per Sternchen-System bewerten. Logisch: Umso mehr Fahrer mitmachen, umso schneller lassen sich verlässliche Ergebnisse zusammentragen. Die kontinuierliche Bewertung ermöglicht es den betroffenen Unternehmen, schnell auf Missstände hingewiesen zu werden und diese ausräumen zu können.

App ist in der Beta-Phase

Aktuell befindet sich die App noch in der Beta-Phase, die ausschließlich die Bewertung der Rampen ermöglicht. Doch in den kommenden Monaten werden die Funktionen nach und nach anwachsen: Ab Oktober 2019 können Fahrer über Fleetmatch auch neue Jobs finden, die zu ihrer Qualifikation passen – und andersherum können potenzielle Arbeitgeber wie Spediteure und Flottenbetreiber schnell und einfach neue Mitarbeiter anwerben. Das Bewertungssystem zeigt hierbei beiden Seiten, ob sie sich auf das Gegenüber verlassen können. So soll auch dem Fahrermangel in der Branche entgegengewirkt werden.

Für Fahrer ist die App völlig kostenfrei

Es gibt weder versteckte Gebühren noch Werbeeinblendungen. Für Flottenbetreiber fällt ein Bezahlsystem an: Die Grundinformationen zu Fahrern sind kostenlos einsehbar, eine Kontaktaufnahme allerdings erst im Zahlmodus möglich. Aktuell ist die App nur auf Deutsch verfügbar, wird in der Vollversion aber auch die Sprachen Englisch, Polnisch. Französisch und Spanisch unterstützen.

Habt Ihr Fleetmatch bereits installiert und könnt uns erzählen, wie euch die App gefallen hat? Wir freuen uns auf eure Einschätzung in den Kommentaren!

Fotonachweis: © ContiTech Luftfedersysteme GmbH

Was haltet ihr von der App und den Möglichkeiten die hier geboten werden?

Ann-Chathrin

Ann-Chathrin

Zuständig für die großen Reifen und immer on Tour.

Anzeige

Anzeige Sonax

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alles klar

Das könnte Dich auch interessieren: